Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Nutzer von Screenreadern: Klicke auf diesen Link, um die Bedienungshilfen zu aktivieren. Dieser Modus bietet die gleichen Grundfunktionen, funktioniert aber besser mit deinem Reader.

Patentsuche

  1. Erweiterte Patentsuche
VeröffentlichungsnummerEP1234524 A2
PublikationstypAnmeldung
AnmeldenummerEP20020003237
Veröffentlichungsdatum28. Aug. 2002
Eingetragen20. Febr. 2002
Prioritätsdatum22. Febr. 2001
Auch veröffentlicht unterDE20103176U1, EP1234524A3
Veröffentlichungsnummer02003237, 02003237.1, 023237, 2002003237, 20023237, EP 1234524 A2, EP 1234524A2, EP-A2-1234524, EP02003237, EP1234524 A2, EP1234524A2, EP20020003237
ErfinderEberhard E. Dr. Saetzler
AntragstellerEberhard E. Dr. Saetzler
Zitat exportierenBiBTeX, EndNote, RefMan
Externe Links:  Espacenet, EP Register
Dental hygiene device
EP 1234524 A2
Zusammenfassung
The toothbrush comprises a brush (20) mounted on an elongated support (10) which is secured to at least one finger using one or more ring fasteners (31, 32).
Bilder(2)
Previous page
Next page
Ansprüche(16)  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
  1. Vorrichtung zur Zahnhygiene, insbesondere für Kinder, welche ein längliches Trägerelement (10) aufweist, an dem eine Borstenanordnung (20) angebracht ist und an dem zumindest eine ringförmige Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) zur Fixierung an zumindest einem Finger derart vorgesehen ist, dass die Borstenanordnung (20) mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) zum Zähneputzen mit dem Finger zusammenwirkt. Device for dental hygiene, in particular for children, which comprises an elongate carrier element (10) on which a bristle arrangement (20) is mounted and to which at least one annular attachment means (30, 31, 32) provided for fixing to at least one finger in such a way that the bristle arrangement (20) by means of the annular fixing means (30, 31, 32) for brushing teeth cooperating with said finger.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die ringförmige Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) zumindest teilweise aus einem elastischen Material aufgebaut ist. Apparatus according to claim 1, characterized in that the annular fastening means (30, 31, 32) is at least partially constructed of a resilient material.
  3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die ringförmige Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) einen Klettverschluss aufweist. Apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the annular fastening means (30, 31, 32) comprises a Velcro® closure.
  4. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) ein Schellenelement ist, welches eine oder mehrere Rasterungen aufweist. Apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the fastening means (30, 31, 32) is a clamp member having one or more grids.
  5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die ringförmige Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) und das Trägerelement (10) einstückig aus Kunststoff gefertigt sind. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the annular fastening means (30, 31, 32) and the carrier element (10) are made in one piece from plastic.
  6. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) aus zwei Halbringelementen aufgebaut ist, die nicht miteinander verbunden sind. Apparatus according to claim 5, characterized in that the fastening means (30, 31, 32) is composed of two half-ring members which are not connected to each other.
  7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass zwei ringförmige Befestigungseinrichtungen (31, 32) vorgesehen sind, wobei eine erste Befestigungseinrichtung (31) an das erste Fingerglied und eine zweite Befestigungseinrichtung (32) an das zweite Fingerglied von zumindest einem Finger anpassbar ist. Device according to one of claims 1 to 6, characterized in that two annular attachment means (31, 32) are provided, wherein a first attachment means (31) to the first finger member and a second fastening means (32) to the second phalange of at least one finger is customizable.
  8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Borstenanordnung (20) im Wesentlichen unterhalb des ersten Fingerglieds eines Fingers angeordnet ist, wenn die Vorrichtung mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) an zumindest einem Finger fixiert ist. Device according to one of claims 1 to 7, characterized in that the bristle arrangement (20) is disposed substantially below the first phalanx of a finger when the device by means of the annular fixing means (30, 31, 32) is fixed to at least one finger.
  9. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Borstenanordnung (20) im Wesentlichen halbzylinderförmig dem Umfang eines Fingers folgend im Bereich des Fingerabdrucks vorgesehen ist. Device according to one of claims 1 to 8, characterized in that the bristle arrangement (20) is provided substantially half-cylindrical shape following the circumference of a finger in the area of the fingerprint.
  10. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Borstenanordnung (20) aus einer Vielzahl einzelner Borsten aufgebaut ist, die im Wesentlichen eine Länge von 2 mm bis 8 mm aufweisen, insbesondere eine Länge von 3 mm bis 4 mm. Device according to one of claims 1 to 9, characterized in that the bristle arrangement (20) is constructed from a multiplicity of individual bristles, which substantially have a length of 2 mm to 8 mm, especially a length of from 3 mm to 4 mm.
  11. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass das längliche Trägerelement (10) unterhalb des ersten und zweiten Fingergliedes angeordnet ist, wenn die Vorrichtung mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung (30) an einem Finger fixiert ist. Device according to one of claims 1 to 10, characterized in that the elongate support member (10) is arranged below the first and second finger member when the device is fixed by means of annular fixing means (30) on a finger.
  12. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass das längliche Trägerelement (10) im Wesentlichen halbzylinderförmig ausgebildet ist. Device according to one of claims 1 to 11, characterized in that the elongate support element (10) is formed substantially semi-cylindrical.
  13. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass sich das längliche Trägerelement (10) derart von der Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) in Richtung einer Fingerkuppe erstreckt, dass das längliche Trägerelement (10) einen Anschlagabschnitt (11) zur Abstützung der Fingerkuppe aufweist, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung (30) an einem Finger fixiert ist. Device according to one of claims 1 to 12, characterized in that the elongate support member (10) in such a way from the mounting means (30, 31, 32) extends in the direction of a fingertip in that the elongate support element (10) has a stop section (11) for having supporting the fingertip when the device is fixed by means of fastening means (30) on a finger.
  14. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass sich das längliche Trägerelement (10) von der Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) bis in den Bereich des Handtellers erstreckt, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) an einem Finger fixiert ist. Device according to one of claims 1 to 13, characterized in that the elongate support member (10) from the mounting means (30, 31, 32) into the region of the palm of the hand extends when the device by means of fastening means (30, 31, 32 ) is fixed to a finger.
  15. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass eine Verlängerung (40) an das längliche Trägerelement (10) aufsteckbar ist, welche sich bis in den Bereich des Handtellers erstreckt, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung (30, 31, 32) an einem Finger fixiert ist. Device according to one of claims 1 to 13, characterized in that an extension (40) on the elongate support element (10) can be plugged which extends into the region of the palm when the device by means of fastening means (30, 31, 32 ) is fixed to a finger.
  16. Vorrichtung nach Anspruch 14 oder 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Verlängerung (40) des Trägerelements (10) oder die Erstreckung des Trägerelements in den Bereich des Handtellers ein Abstützelement (41) aufweist, welches zur Anpassung an den zentralen Bereich des Handtellers im Wesentlichen scheibenförmig ausgebildet ist. Apparatus according to claim 14 or 15, characterized in that the extension (40) of the carrier element (10) or the extension of the carrier element in the area of the palm has a supporting element (41) which is disk-shaped for adaptation to the central area of the palm is substantially is formed.
Beschreibung  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
    Gebiet der Erfindung Field of the Invention
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Zahnhygiene, insbesondere für Kinder oder Personen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung. The invention relates to a device for dental hygiene, especially for children or persons with physical or mental disabilities.
  • [0002] [0002]
    Wenn Kinder anfangen sich die Zähne selbständig zu putzen, können sie mit einer Zahnbürste noch nicht richtig umgehen. When children begin to brush their teeth themselves, they can not properly deal with a toothbrush. Den Kindern fehlt insbesondere ein Gefühl dafür, dass ein weiterer Gegenstand als Verlängerung Ihrer Hand die Zähne putzen soll. The children lack a particular feeling that another object is to brush your teeth as extension of your hand. Daher werden die Zähne von Kindern nur unzureichend gereinigt. Therefore, the children's teeth are cleaned adequately. Gleiches gilt für geistig oder körperlich behinderte Personen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht in der geeigneten Art und Weise mit einer herkömmlichen Zahnbürste umgehen können. The same applies for the mentally or physically disabled people who can not handle in the appropriate manner with a conventional toothbrush because of their disability.
  • Darstellung der Erfindung Summary of the Invention
  • [0003] [0003]
    Daher liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zur Zahnhygiene zu schaffen, mittels welcher sich Personen mit eingeschränkten Fertigkeiten oder Fähigkeiten in einfacher Art und Weise mit befriedigendem Erfolg die Zähne putzen können. The invention is therefore an object of the invention to provide a device for dental hygiene by which people can brush your teeth with satisfactory results with limited skills or abilities in a simple manner.
  • [0004] [0004]
    Diese Aufgabe wird durch eine Vorrichtung zur Zahnhygiene mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst. This object is achieved by an apparatus for dental hygiene with the features of claim 1.
  • [0005] [0005]
    Der Erfindung liegt der Gedanke zugrunde, eine Vorrichtung zur Zahnhygiene bereitzustellen, welche ein längliches Trägerelement aufweist, an dem eine Borstenanordnung und eine ringförmige Befestigungseinrichtung angebracht sind, so dass die gesamte Vorrichtung mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung in einfacher Art und Weise an einem Finger des Benutzers bzw. des Kindes von einer Aufsichtsperson oder auch von dem Benutzer selbst fixiert werden kann. The invention is based on the idea to provide a device for oral hygiene which comprises an elongate carrier element on which a bristle assembly, and an annular securing means are mounted so that the entire device or at a finger of the user by means of the annular fastening device in a simple manner of the child. can be fixed by a supervisor or by the user himself. Durch die Fixierung der Vorrichtung direkt am Finger ist das Zähneputzen für Personen bzw. Kinder mit eingeschränkten Fähigkeiten oder Fertigkeiten leicht durchführbar. By fixing the device directly on the finger brushing your teeth for children or people with limited skills or abilities can be easily performed. Dies wird zum einen dadurch erreicht, dass die Vorrichtung als unmittelbare Fortsetzung des Fingers keinerlei zusätzliche motorische Fähigkeiten zum Zähneputzen erfordert, womit gerade Kinder in dem Stadium Probleme haben, in dem sich mit dem selbständigen Zähneputzen beginnen. This is the one achieved by the device as a direct continuation of the finger does not require any additional motor skills to brush your teeth, so just children in the state have problems in the beginning with the self-brushing. Somit wird verhindert, dass von Seiten der Kinder von Anfang an eine gewisse Abneigung bzw. ein Desinteresse am Zähneputzen entsteht, was bekanntermaßen zu großen Schäden an den Zähnen führen kann. This prevents that, there is some reluctance or a lack of interest in brushing the part of the children from the beginning, which is widely accepted to cause major damage to your teeth.
  • [0006] [0006]
    Andererseits ist es ein Vorteil der Erfindung, dass die Vorrichtung durch die ringförmige Befestigungseinrichtung von dem Kind oder von einer Aufsichtsperson aufgeschoben, aufgesteckt oder in sonstiger Art und Weise an dem Finger in einfacher Art und Weise befestigt werden kann. On the other hand, it is an advantage of the invention that the device in any other manner can be fastened to the finger in a simple manner pushed through the annular fastening means of the child or by a person, or plugged. Ferner ist die Vorrichtung durch den einfachen Aufbau aus drei bekannten Elementen, dh dem Trägerelement, der Borstenanordnung und der ringförmigen Befestigungseinrichtung, in einfacher Art und Weise herstellbar. Further, the device by the simple structure of three well-known elements, ie the support member, the bristle assembly and the annular fastening device which can be produced in a simple manner. Darüber hinaus ist die erfindungsgemäße Vorrichtung durch in der Größe verschiedene ringförmige Befestigungseinrichtungen als Massenprodukt herstellbar, da je nach Alter bzw. Größe des Benutzers lediglich unterschiedlich große ringförmige Befestigungseinrichtungen verwendet werden müssen. Moreover, the device according to the invention can be produced by various in size annular fastening devices for mass production, because depending on the age and size of the user merely different sized annular fastening devices shall be used.
  • [0007] [0007]
    Die Fixierung der erfindungsgemäßen Vorrichtung an einem Finger mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung kann in Abhängigkeit vom Alter des Kindes oder der Größe der Finger an einem, insbesondere dem Zeigefinger, oder mehreren Fingern, beispielsweise Zeige- und Mittelfinger vorgenommen werden. The fixation of the device according to the invention on a finger through the annular attachment means may be made depending on the age of the child or the size of the finger at a particular index finger, or multiple fingers, for example, the index and middle fingers.
  • [0008] [0008]
    Weiter vorteilhafte Ausgestaltungen ergeben sich aus den Unteransprüchen. Further advantageous embodiments result from the dependent claims. So ist es ferner vorteilhaft, wenn die ringförmige Befestigungseinrichtung zumindest teilweise aus einem elastischen Material aufgebaut ist, da sich die ringförmige Befestigungseinrichtung dadurch an eine entsprechende Fingergröße anpassen kann. Thus, it is also advantageous if the annular fastening means is at least partially composed of an elastic material, since the annular fastening means thereby to adjust to a corresponding finger size.
  • [0009] [0009]
    Darüber hinaus ist es vorteilhaft, wenn die ringförmige Befestigungseinrichtung einen Klettverschluss aufweist. Moreover, it is advantageous if the annular attachment means comprises a Velcro fastener. Somit ist die Befestigungseinrichtung an jede Größe individuell anpassbar, wobei die Vorrichtung von einer Aufsichtsperson in einfacher Art und Weise befestigt werden kann. Thus, the fastening device can be individually adapted to any size, wherein the apparatus by a person in a simple manner can be fastened.
  • [0010] [0010]
    Wenn die Befestigungseinrichtung ein Schellenelement ist, welches eine oder mehrere Rasterungen aufweist, kann die Befestigungseinrichtung an eine bestimmte Größe des Verwenders bei der ersten Verwendung angepasst werden, so dass die Befestigungseinrichtung daraufhin stets die geeignete Größe für den entsprechenden Verwender aufweist. When the fastening means is a clamp member having one or more grids, the attachment means can be adapted to a specific size of the user at the first use, so that the fastening device always has then the suitable size for the corresponding user.
  • [0011] [0011]
    Ferner ist es von Vorteil, wenn die ringförmige Befestigungseinrichtung und das Trägerelement aus Kunststoff gefertigt sind. Further, it is advantageous if the annular attachment means and the carrier member are made of plastic. Dadurch werden die Herstellungskosten trotz guter Materialeigenschaften minimiert. Thereby, the manufacturing cost can be minimized in spite of good material properties.
  • [0012] [0012]
    Wenn die Befestigungseinrichtung aus zwei Halbringelementen aufgebaut ist, die nicht miteinander verbunden sind, kann der Finger zwischen den beiden Halbringelementen eingeklemmt werden, wenn die beiden Halbringelemente in geeigneter Art und Weise an dem Trägerelement angebracht sind und/oder eine geeignete Flexibilität zur Anpassung an die Fingergröße aufweisen. When the fastening device is composed of two half-ring members which are not connected to each other, the finger between the two half ring members can be clamped when the two half-ring members are mounted in a suitable manner to the support element and / or a suitable flexibility to adapt to the size of a finger have.
  • [0013] [0013]
    Des Weiteren ist es von Vorteil, dass zwei ringförmige Befestigungseinrichtungen vorgesehen sind, wobei eine erste Befestigungseinrichtung an das erste Fingerglied und eine zweite Befestigungseinrichtung an das zweite Fingerglied von zumindest einem Finger anpassbar ist. Furthermore, it is of advantage that two annular fastening devices are provided, wherein a first attachment means to the first finger member and a second fastening means to the second phalange of at least one finger is adjustable.
  • [0014] [0014]
    Gemäß einer weiteren Ausbildungsform der Erfindung ist die Borstenanordnung im Wesentlichen unterhalb des ersten Fingerglieds eines Fingers angeordnet, wenn die Vorrichtung mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung an zumindest einem Finger fixiert ist. According to a further embodiment of the invention, the bristle assembly is disposed substantially below the first phalanx of a finger when the device is at least fixed to a finger by means of the annular attachment means on. Somit ist es für den Benutzer besonders einfach, die von ihm gewünschte Stelle zum Zähneputzen zu erreichen. Thus, it is particularly easy for the user to reach his desired point to brush your teeth.
  • [0015] [0015]
    Wenn die Borstenanordnung im Wesentlichen halbzylinderförmig dem Umfang eines Fingers folgend im Bereich des Fingerabdrucks vorgesehen ist, muss der Benutzer nicht in vollem Umfang jede notwendige Drehbewegung des Fingers vornehmen, um die gewünschte Stelle der Zähne zu erreichen. When the bristle assembly is provided in the region of the fingerprint substantially semi-cylindrical in shape to the periphery of a following finger, the user need not make any necessary in full rotary movement of the finger in order to achieve the desired position of the teeth. Darüber hinaus können durch die halbzylinderförmige Ausbildung der Borstenanordnung gleichzeitig mehrere Bereiche der Zähne und des Gaumens gereinigt bzw. massiert werden. In addition, can be simultaneously cleaned and massaged several areas of the teeth and palate through the semi-cylindrical configuration of the bristle arrangement.
  • [0016] [0016]
    Die Borstenanordnung ist vorteilhafterweise aus einer Vielzahl einzelner Borsten aufgebaut, die im Wesentlichen eine Länge von 2 mm bis 8 mm aufweisen, insbesondere eine Länge von 3 mm bis 4 mm. The bristle assembly is advantageously constructed from a number of individual bristles which substantially have a length of 2 mm to 8 mm, especially a length of from 3 mm to 4 mm.
  • [0017] [0017]
    Gemäß einer weiteren Ausbildungsform ist das längliche Trägerelement unterhalb des ersten und zweiten Fingerglieds angeordnet, wenn die Vorrichtung mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung an einem Finger fixiert ist. According to a further embodiment of the elongate support member is arranged below the first and second finger member when the device is fixed by means of the annular fastening device on a finger.
  • [0018] [0018]
    Das längliche Trägerelement ist in vorteilhafter Art und Weise im Wesentlichen halbzylinderförmig ausgebildet, so dass es der Kontur eines Fingers angepasst ist, um für eine möglichst direkte Kraftübertragung von dem Finger auf die Borsten, insbesondere auf die halbzylinderförmig angeordneten Borsten, zu sorgen. The elongate support member is semi-cylindrical shape in an advantageous manner substantially so that it is adapted to the contour of a finger to ensure a most direct power transmission from the finger on the bristles, and in particular the semi-cylindrical bristles arranged.
  • [0019] [0019]
    Vorteilhafterweise erstreckt sich das längliche Trägerelement derart von der Befestigungseinrichtung in Richtung einer Fingerkuppe, dass das längliche Trägerelement einen Anschlagabschnitt zur Abstützung der Fingerkuppe aufweist, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung an einem Finger fixiert ist. Advantageously, the elongate support member extends from the mounting means in such a direction of a fingertip in that the elongate support member has a stopper portion for supporting the fingertip when the device is fixed by means of the fastening device on a finger. Somit wird in einfacher Art und Weise verhindert, dass die Vorrichtung am Finger des Benutzers während der Verwendung beim Zähneputzen aus der optimalen Befestigungsposition versetzt wird bzw. verrutscht. This prevents in a simple manner in that the device on the finger of the user is added during use in toothbrushing from the optimal attachment position, or slip.
  • [0020] [0020]
    Gemäß einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform erstreckt sich das längliche Trägerelement von der Befestigungseinrichtung bis in den Bereich des Handtellers, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung an einem Finger fixiert ist. According to a further advantageous embodiment, the elongate support member extends from the mounting means into the region of the palm when the device is fixed by means of the fastening device on a finger. Dadurch kann die Kraftübertragung der Borsten auf die Zähne verbessert werden. This allows the power transmission of the bristles on the teeth can be improved. Zum anderen können Kinder durch die Erstreckung in dem Bereich des Handtellers leichter an herkömmliche Zahnbürsten gewöhnt werden, da ihnen dadurch ein Gefühl ähnlich wie beim Putzen der Zähne mit einer herkömmlichen Zahnbürste vermittelt wird. On the other children can be easily used to conventional toothbrushes by the extension in the area of the palm, as they gain an understanding is similarly mediated as when brushing the teeth with a conventional toothbrush.
  • [0021] [0021]
    Es ist insbesondere vorteilhaft, wenn eine Verlängerung an dem länglichen Trägerelement aufsteckbar ist, welche sich bis in den Bereich des Handtellers erstreckt, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung an einem Finger fixiert ist. It is particularly advantageous, if an extension to the elongate support member can be fitted which extends into the region of the palm when the device is fixed by means of the fastening device on a finger. Durch die Aufsteckbare Verlängerung kann das längliche Trägerelement mit Borstenanordnung und Befestigungseinrichtung in Massenproduktion hergestellt werden, wobei je nach Bedarf eine aufsteckbare Verlängerung mit unterschiedlicher Größe zur Größenanpassung an die entsprechenden Hände verwendet werden kann. By Snap-on extension the elongate support member may be made with bristle assembly and fastening device in mass production, which according to need an attachable extension can be used with different size to the size fitting the corresponding hands.
  • [0022] [0022]
    Insbesondere ist es vorteilhaft, wenn die Verlängerung des Trägerelements oder die Erstreckung des Trägerelements in dem Bereich des Handtellers ein Abstützelement aufweist, welches zur Anpassung an den zentralen Bereich des Handtellers im Wesentlichen scheibenförmig ausgebildet ist. It is particularly advantageous if the extension of the carrier element or the extension of the carrier element in the region of the palm of the hand comprising a support element, which is designed to adapt to the central area of the palm is substantially disc-shaped. Als Folge davon kann die Hand des Benutzers über den gesamten Bereich des Trägerelements bzw. der Verlängerung mit Abstützelement abgestützt werden, so dass die Hand des Benutzers in einfacher Art und Weise geführt bzw. positioniert wird. As a result, the user over the entire range of the support member or extension, the hand can be supported with the supporting element, so that the user in a simple manner, the hand is moved and positioned.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnungen Brief Description of Drawings
  • [0023] [0023]
    Nachfolgend wird die Erfindung rein beispielhaft anhand der beigefügten Figuren beschrieben. The invention will now be described, purely by way of example with reference to the accompanying figures. Es zeigt: It shows:
    Fig. 1 Fig. 1
    eine Seitenansicht der erfindungsgemäßen Vorrichtung, die an einem Finger angeordnet ist; a side view of the device according to the invention, which is disposed on a finger;
    Fig. 2 FIG. 2
    eine Frontansicht einer weiteren Ausführungsform der Erfindung, die an einem Finger angeordnet ist; a front view of a further embodiment of the invention, which is disposed on a finger;
    Fig. 3 Fig. 3
    eine Seitenansicht einer weiteren Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung mit einer aufgesteckten Verlängerung; a side view of another embodiment of the device according to the invention with a plugged-extension; und and
    Fig. 4 Fig. 4
    eine Ansicht der Vorrichtung von Fig. 3 von unten gesehen, die an einem Finger angeordnet ist und sich am Handteller des Benutzers abstützt. a view of the device of Fig. 3 viewed from below, arranged on a finger and is supported on the palm of the user.
  • Beschreibung von bevorzugten Ausführungsformen der Erfindung Description of preferred embodiments of the invention,
  • [0024] [0024]
    In Fig. 1 ist die erfindungsgemäße Vorrichtung von der Seite gesehen dargestellt, die an einem Finger, insbesondere dem Zeigefinger angeordnet ist. In Fig. 1, the device according to the invention is illustrated seen from the side, which is arranged in particular on a finger of the index finger. Die Vorrichtung weist ein längliches Trägerelement 10 auf, an dem eine Borstenanordnung 20 angebracht ist, welche aus einer Vielzahl einzelner Borsten besteht. The apparatus comprises an elongate support element 10, on which a bristle assembly 20 is mounted, which consists of a plurality of individual bristles. Das längliche Trägerelement 10 erstreckt sich von dem zweiten Fingerglied über das erste Fingerglied bis zur Fingerkuppe, wobei das längliche Trägerelement 10 einen Anschlagabschnitt 11 zur Abstützung der Fingerkuppe aufweist. The elongated support member 10 extending from the second finger member about the first member to the finger tip of the finger, wherein the elongated carrier member 10 includes a stop portion 11 for supporting the fingertip. Das längliche Trägerelement 10 ist bevorzugt aus Kunststoff hergestellt und ist der Kontur eines Fingers angepasst. The elongated support member 10 is preferably made of plastic and is adapted to the contour of a finger.
  • [0025] [0025]
    An dem länglichen Trägerelement 10 sind zwei ringförmige Befestigungseinrichtungen 31, 32 angebracht, so dass die erfindungsgemäße Vorrichtung an einem Finger fixiert werden kann. On the elongated support member 10 has two annular attachment means 31, 32 are mounted, so that the inventive device can be fixed to a finger. Dabei ist eine erste Befestigungseinrichtung 31 an das erste Fingerglied und eine zweite Befestigungseinrichtung 32 an das zweite Fingerglied angepasst. A first attachment means 31 is adapted to the first finger member and a second fastening means 32 on the second finger member. Die Befestigungseinrichtungen 31, 32 sind bevorzugt aus einem elastischen Material hergestellt, um sich der Größe des Fingers anzupassen und in geeigneter Weise die erfindungsgemäße Vorrichtung an dem Finger zu fixieren. The fastening means 31, 32 are preferably made of an elastic material, in order to fit the size of the finger and to fix the device according to the invention on the finger in an appropriate manner.
  • [0026] [0026]
    Die Borstenanordnung 20 ist im Wesentlichen unterhalb des ersten Fingerglieds angeordnet, so dass der Benutzer keine besonderen Fähigkeiten zum Zähneputzen an der gewünschten Stelle benötigt. The bristle assembly 20 is disposed substantially below the first phalanx, so that the user does not require special skills for cleaning teeth at the desired location. Die Borstenanordnung 20 kann sich dabei bis in den Bereich der Fingerkuppe erstrecken, so dass auch von dem Finger nur schlecht erreichbare Stellen der Zähne geputzt werden können. The bristle assembly 20 may be, into the region of the fingertip extend, so that by the finger badly to reach areas of the teeth can be cleaned.
  • [0027] [0027]
    In Fig. 2 ist eine weitere Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung von vorne dargestellt. In FIG. 2, a further embodiment of the inventive device from the front is illustrated. Die Ausführungsform von Fig. 2 entspricht im Wesentlichen derjenigen von Fig. 1, jedoch ist das längliche Trägerelement 10 im Wesentlichen halbzylinderförmig ausgebildet. The embodiment of FIG. 2 corresponds substantially to that of FIG. 1, however, the elongated support member 10 is formed substantially semi-cylindrical. Ferner ist die Borstenanordnung 20 ebenso im Wesentlichen halbzylinderförmig dem Umfang des Fingers folgend im Bereich des Fingerabdrucks am zylinderförmigen Trägerelement 10 vorgesehen. Furthermore, the bristle assembly 20 is also provided substantially semicylindrical the circumference of the finger, following in the area of the fingerprint on the cylindrical support member 10. Darüber hinaus kann die Ausführungsform gemäß Fig. 2 einen nicht dargestellten Anschlagabschnitt 11 zur Abstützung der Fingerkuppe aufweisen, wenn die Vorrichtung mittels der Befestigungseinrichtung 30 an dem Finger fixiert ist. In addition, the embodiment of FIG. 2 a stopper portion 11 have not shown to support the fingertip when the device is fixed by means of fastening means 30 on the finger.
  • [0028] [0028]
    In den Figuren 3 und 4 ist eine weitere Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung mit einer aufgesteckten Verlängerung 40 dargestellt, die am Zeigefinger fixiert ist. In the figures 3 and 4, a further embodiment of the device according to the invention is shown with a plugged extension 40, which is fixed on the index finger. Die Verlängerung 40 wird auf das längliche Trägerelement 10 einer erfindungsgemäßen Vorrichtung von Fig. 1 aufgesteckt, um für eine einfache Kraftübertragung von der Hand auf die Borsten zu sorgen. The extension 40 is attached to the elongate support member 10 of a device according to the invention of Fig. 1, to provide a simple transmission of force from the hand on the bristles. Dabei erstreckt sich die Verlängerung 40 bis in den Bereich des Handtellers, wie in Fig. 4 dargestellt. Here, the extension 40 extends into the region of the palm, as shown in Fig. 4. Im Bereich des Handtellers weist die Verlängerung ein Abstützelement 41 auf, welches zur Anpassung an den zentralen Bereich des Handtellers im Wesentlichen scheibenförmig ausgebildet ist. In the area of the palm, the extension to a support member 41 which is formed for adaptation to the central area of the palm is substantially disc-shaped. Die Größe und Länge der Verlängerung 40 kann derart variieren, dass die erfindungsgemäße Vorrichtung auf unterschiedliche Hände anpassbar ist. The size and length of the extension 40 may vary so that the device of the invention is adaptable to different hands.
  • [0029] [0029]
    Ebenso kann die Befestigungseinrichtung 30 auf unterschiedliche Größen der Finger angepasst sein, beispielsweise durch unterschiedliche Größen des Durchmessers oder durch einen Klettverschluss der ringförmigen Befestigungseinrichtung 30 oder andere geeignete Maßnahmen. Likewise, the fastening means 30 may be adapted to different sizes of the finger, for example by different sizes of the diameter or by a Velcro fastener of the annular fastening device 30 or other suitable means.
  • [0030] [0030]
    Das Trägerelement 10 sowie die Befestigungseinrichtung 30 können auch in einer nicht dargestellten Ausführungsform derart ausgebildet sein, dass zwei Finger von der Befestigungseinrichtung 30 an dem länglichen Trägerelement 10 mit einer entsprechenden Borstenanordnung 20 fixiert werden. The carrier element 10 and the fastening means 30 may be formed also in an embodiment not shown, that two fingers are fixed by the fastening means 30 on the elongated carrier member 10 with a corresponding bristle arrangement 20.
  • [0031] [0031]
    Somit wird eine Vorrichtung zur Zahnhygiene, insbesondere für Kinder oder Personen mit körperlicher oder geistiger Behinderung, beschrieben, welche ein längliches Trägerelement (10) aufweist, an dem eine Borstenanordnung 20 angebracht ist und an dem zumindest eine ringförmige Befestigungseinrichtung 30, 31, 32 zur Fixierung an zumindest einem Finger derart vorgesehen ist, dass die Borstenanordnung 20 mittels der ringförmigen Befestigungseinrichtung 30, 31, 32 zum Zähneputzen mit dem Finger zusammenwirkt. Thus, a device for dental hygiene, especially for children or persons with physical or mental disability, described comprising an elongate support member (10) on which a bristle assembly 20 is mounted and where at least one annular attachment means 30, 31, 32 for fixing is provided on at least one finger, such that the bristle assembly 20 cooperates by means of the annular fastening device 30, 31, 32 for brushing teeth with the finger.
Patentzitate
Zitiertes PatentEingetragen Veröffentlichungsdatum Antragsteller Titel
EP0985364A2 *26. Juli 199915. März 2000Goradia Innovative Technologies PVT. LimitedA finger toothbrush
CH175304A * Titel nicht verfügbar
DE510572C *22. Okt. 1930Edward Henry Smalpage DrZahnreinigungsgeraet
DE1253668B *25. Mai 19659. Nov. 1967Lothar SchwarzStiellose Zahn- und Zahnfleischmassagebuerste
DE29515202U1 *22. Sept. 199530. Jan. 1997Tils PeterGerät zum Reinigen und/oder Behandeln von Oberflächen, insbesondere Körperoberflächen
DE29723497U1 *7. Aug. 199724. Sept. 1998Ott Alexander Eric Dipl DesignFingerzahnbürste
FR822856A * Titel nicht verfügbar
FR2106891A5 * Titel nicht verfügbar
US2921590 *7. Juni 195619. Jan. 1960Holton Howard FDisposable and dispensable tooth brush
US6116252 *28. Juni 199912. Sept. 2000Stelmach; John J.Disposable toothbrush with lanyard
Referenziert von
Zitiert von PatentEingetragen Veröffentlichungsdatum Antragsteller Titel
DE102006023830B3 *20. Mai 200631. Okt. 2007Saetzler, E. Eberhard, Dr.Tooth brushing device for e.g. children, has head part engaging two different usage positions relative to gripping body and rotated around its longitudinal axis around specific degrees in one usage position relative to other position
WO2011072705A117. Dez. 200923. Juni 2011Saetzler E EberhardDevice for cleaning teeth
Klassifizierungen
Internationale KlassifikationA46B5/04
UnternehmensklassifikationA46B2200/1066, A46B5/04
Europäische KlassifikationA46B5/04
Juristische Ereignisse
DatumCodeEreignisBeschreibung
28. Aug. 2002AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR
28. Aug. 2002AXRequest for extension of the european patent to
Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI
22. Jan. 2003AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A3
Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR
22. Jan. 2003AXRequest for extension of the european patent to
Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI
20. Aug. 200317PRequest for examination filed
Effective date: 20030620
8. Okt. 2003AKXPayment of designation fees
Designated state(s): DE FR GB IT SE
11. Okt. 200618DDeemed to be withdrawn
Effective date: 20060411